Zeigt her eure Hände…

Sie sind wirklich immer in Gebrauch und werden wohl am häufigsten beansprucht – unsere Hände! Wir setzen sie Kälte, Hitze, Schmutz und Sonne aus, waschen sie mehrmals am Tag (was natürlich absolut notwendig ist) und somit müssen wir ihnen ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Wusstet ihr, dass die Haut der Hände fast genau so dünn und zart ist, wie die im Gesicht? Daher erkennt man das wahre Alter auch oft an den Händen, aber psssst. 🙂 Um nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Handschuhen rumzulaufen, gebe ich euch heute ein paar Tipps, wie wir unsere strapazierten Händchen schonen und pflegen können:

• Verwendet vor allem im Winter, wenn die Haut dem Wechsel von kaltem Wetter und trockener Heizungsluft ausgesetzt ist, reichhaltige Cremes mit z.B. Sheabutter, Urea und Olivenöl. Als Maske in weichen Baumwollhandschuhen sind die auch über Nacht eine wahre Wohltat…

• Massiert diese Cremes doch einfach mal etwas länger ein und vergesst das Nagelbett nicht.

• UV-Schutz ist auch für die Hände wichtig, sie sind nun mal am häufigsten und längsten der Sonne ausgesetzt und sollten daher beim Sonnenschutz immer berücksichtig werden.

• Die Hände nicht wild mit einem Handtuch abtrocknen. Das macht die zarte Haut spröde. Besser etwas sanfter abtupfen.

• So unschön sie auch sind, Plastikhandschuhe schützen beim Putzen Haut und Nägel.

• Zarte Peelings regen die Durchblutung an und beugen so Risse und trockener Haut vor.

• Das Wichtigste: cremen, cremen, cremen…

 

Am besten ihr fangt gleich mit diesen Produkten an:

• The Chemistry Brand by DECIEM

Die momentane In-Marke DECIEM aus Toronto, kommt jetzt sogar mit zwei Shop in Shops nach Deutschland (Lodenfrey und Oberpollinger). Eine Marke aus dem DECIEM-Portfolio, ist quasi ständig auf meinem Schreibtisch zu finden: so z.B. die The Chemistry Brand Handcreme. Vegan und silikonfrei zielt sie auf gleich acht Zeichen der Hautalterung ab und sorgt mit 19,5%iger Wirkstoffkonzentration für mehr Festigkeit, Elastizität, Gleichmäßigkeit und Hydratisierung der Haut. Einfach morgens und abends (oder bei Bedarf) auftragen.

Kostet ca. 20 € bei DECIEM

 

• RITUALS The Ritual of Ayurveda

Adiós trockene Hände – ayurvedische Inhaltstoffe wie süßes Mandelöl und indische Rose sorgen für seidenzarte Haut – und entspannen mit ihrem tollen Duft Körper und Geist. Bei Bedarf in die Hände und das Nagelbett einmassieren. Der Handbalsam von Rituals zieht schnell ein und hinterlässt kein fettiges Hautgefühl.

Kostet ca. 18 € bei Rituals Online oder in einem Store bei euch in der Nähe – Store Finder.

 

• BAIJA Hand Creme Fleur de Tiaré

Die etwas exotischere Variante von BAIJA ist eine beruhigende Handcreme, die Kokos- und Jojobaöl, Bienenwachs sowie Cupuaçu (großblütiger Kakao) und Karité (Sheanuss) enthält. Sie versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und der köstliche, exotische Duft, lässt mich gleich an die Unbeschwertheit eines lauen, mallorquinischen Sommerabends denken.
Kostet ca. 14 €, z.B. im Banja Shop oder bei Sephora.

 

Noch ein kleiner Tipp von mir:

Da wir ja nun mal alles mit unseren Händen anfassen und greifen müssen, habe ich immer ein kleines Reinigungsgel in meiner Tasche, wie z.B. das Hello Sunshine Cleansing Gel von Merci Handy. Einfach eine kleine Menge auf die Hände geben und circa 30 Sekunden einreiben. Kostet um die 3 €, z.B. im Mercy Handy Shop oder bei Sephora

 

Kleiner Spanischkurs

photocredit Bildrahmen ©fotolia.com/yuliana_s

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services