Aloe vera – Durstlöscher für die Haut

Ihr seid im Urlaub auf Mallorca, wollt ausgiebig die Sonne genießen und sucht noch ein gutes Pflegeprodukt, das eurer Haut eine satte Portion Feuchtigkeit spendet? Dann lasst mal die Aloe vera ran! Die grüne Heilpflanze ist ein echtes Allroundtalent in Sachen Hautpflege und außerdem ein kleiner Beauty-Doc. Ob zur Linderung eines Sonnenbrandes, bei Rötungen, leichten Allergien oder zum Aufpolstern von Sonnenfältchen – probiert ein Aloe vera-Produkt aus, ihr werdet begeistert sein.

Die heilende Wirkung der Pflanze ist schon seit Jahrtausenden bekannt: Bereits die ägyptischen Königinnen Nofretete und Kleopatra nutzen den Saft der Pflanze zur Schönheitspflege. Und auch die Römer verwendeten das Blattgel gegen Verbrennungen. Ihr seht, schon vor mehr als 5.000 Jahren wusste man um die heilende und verjüngende Kraft.

Obwohl die Aloe vera eigentlich wie eine Kakteen-Art aussieht, zählt sie zu den Liliengewächsen und wird deshalb auch Wüstenlilie genannt. Man vermutet, dass die Pflanze ursprünglich aus dem arabischen Raum kam und von dort Einzug nach Indien, Asien und schließlich nach Europa fand. Die Spanier sollen sie dann nach Süd- und Mittelamerika eingeführt haben.

Das Geheimnis ihrer Feuchtigkeits-Depots

Eines ihrer größten Geheimnisse ist, dass sie monatelang ohne Regen auskommt. Ihre Blätter können unglaublich viel Wasser speichern, wovon die Pflanze in Dürreperioden zehrt. In trockenen Zeiten schrumpft sie etwas zusammen, sobald es aber regnet, plustert sie sich wieder auf und wirkt frisch und saftig. Ihre Speicherkapazität verdankt sie der Struktur im Blattinneren. Schneidet doch mal ein Aloe vera Blatt durch, dann seht ihr das gelartige Blattmark. Es hat eine starke heilende Wirkung. Ihr könnt es pur auf die Haut auftragen, kleine Wunden oder Insektenstiche damit betupfen oder es als feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske anwenden. Die Pflanze selbst heilt und versiegelt damit übrigens auch Schnitte oder Knicke an ihren Blättern. Also keine Sorge, ihr macht sie nicht kaputt, wenn ihr ein Stückchen davon abschneidet. Ihr müsst auch nicht in Mallorcas Natur Aloe-Blätter suchen gehen. Es gibt sie einzeln auf den meisten Inselmärkten zu kaufen und es gibt auch einige Shops und sogar eine Farm, die ihr am Ende dieses Artikels findet. Aber jetzt erst mal zu den inneren Werten 😊.

Ein Cheers auf den gesunden Wirkstoff-Cocktail

Über 200 Vitalstoffe stecken im Blattinneren der Power-Pflanze. Und zusammen entfalten sie ihr verjüngendes Potential:

• Mono- und Polysacharide (Einfach- und Mehrfachzucker) wirken entzündungshemmend, immunstärkend und antibakteriell, anti-viral und anti-fungal

• Acemannan, ebenfalls ein Zuckermolekül, hemmt Entzündungen und stärkt die Immunabwehr, wirkt entsäuernd auf den Darm und schont Gelenke, Sehnen und Bänder

• Die Aminosäuren Isoleucin (für Muskeln und Immunsystem), Leucin (unterstützt Heilungsprozesse), Valin (stärkt die Nerven) und Lysin (kurbelt die Bildung von Kollagen an)

•Antioxidativ wirkende Enzyme

• Sekundäre Pflanzenstoffe mit entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung

• Mineralien wie Calcium, Magnesium, Zink, Eisen und Mangan

• Die Vitamine A, C, E, B 1,2,3, 6 und B 12

Aloe vera Gel – Balsam für die Haut

Aber nun zum wichtigsten Schönmacher: dem aus dem inneren, fleischigen Kern der Blätter gewonnenen Aloe vera Gel. Erst wird das Blatt vorsichtig filetiert, dann das Gel herausgelöst und gepresst. Äußerlich aufgetragen lindert es Entzündungen, Verbrennungen, Ekzeme, Insektenstiche, beschleunigt die Wundheilung – und hilft bei Sonnenbrand. Es gibt sogar zahlreiche Studien über die heilende Wirkung. Nach einem Urlaubstag am Strand ist das kühlende Pflanzengel der ideale Durstlöscher, weil seine Feuchtigkeit tief in die Hornschicht eindringt. Es bügelt Sonnenfältchen aus, regt dabei den Zellstoffwechsel an und steigert die Produktion von Kollagen- und Elastinfasern. Die Haut wirkt mit der Zeit deutlich straffer und fester. Probiert es selbst aus.

 

Diese Hautpflege-Produkte mit Aloe vera habe ich für euch ausprobiert

Wie ich finde, ganz gute Alternativen für alle, die gerade kein reines Aloe vera Gel zur Hand haben. Das ist natürlich noch besser 😉

• Hydro Primer, von Alverde Naturkosmetik, ca. 4 €, bei dm

Die durchsichtige, ölfreie Textur des leichten Primers kühlt meine Haut angenehm. Enthält Aloe vera-Saft aus kontrolliert biologischem Anbau, zusätzlich entzündungshemmende Salizylsäure aus Weidenrinden-Extraxt. Tolle Make-up Unterlage an heißen Tagen. Das Wasser kommt in der INCI-Liste allerdings vor dem Aloe vera-Saft. D.h. wir haben es hier mit einem nicht ganz so hochkonzentrierten Frischmacher zu tun. Trotzdem Daumen hoch für die leichte Textur und die Bio-Qualität.

 

• Aloe Vera Lotion, Müller Pflanzenkosmetik, ca. 8 €, Drogeriemarkt Müller

Feuchtigkeitsspendende Bodylotion mit Aloe vera Blattsaft und dem Feuchthalter D-Panthenol. Klingt nach einem guten Mix für empfindliche Haut. Auch hier kommt der Aloe-Inhaltsstoff direkt nach dem Wasser, also eine leicht konzentrierte und erfrischende Pflegelotion. Leider gibt’s kein Biosiegel.
P.S.: Drogeriemarkt Müller gibt’s auch auf Mallorca 🤓

 

• Aloe Vera Sensitiv Gesichts- und Körperspray, ca. 15 €, Charlotte Meentzen

Mit Aloe Vvera und Panthenol beruhigt das Spray trockene Haut – und erfrischt dabei ungemein. Mein Tipp: Packt das Spray in den Kühlschrank! Das macht fit und kühlt nach einem heißen Strandtag. Der feine Sprühnebel legt sich wirklich ganz zart auf die Haut. (Frei von Silikonen, Parabenen und Mineralölen)

 

• Silk Hydration After Sun, von Hawaiian Tropic, ca. 8 €

Mit ihrem sommerlichen Kokos-Papaya-Duft hat die After Sun-Pflege mich gleich gekriegt. Die gequirlte, hellgrün-weiße Optik ist natürlich auch hübsch. Die gelartige Textur kühlt und  lässt sich ganz easy auftragen. Dabei zieht sie blitzschnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Mein Favorit.

 

Noch schnell ein kleiner Ausflug auf unsere Lieblingsinsel

Habt ihr gewusst, dass es auf Mallorca auch eine große Aloe vera-Farm gibt? Sie liegt bei Son Serra de Marina und ihr könnt euch dort bei Interesse zu einem Rundgang anmelden. Natürlich könnt ihr auch Aloe vera-Produkte kaufen – von der Hautpflege bis zum Direktsaft. Alles stammt aus zertifiziert biologischem Anbau. Die Farm hat außerdem einen eigenen Onlineshop und kleine Geschäfte in Palma, Paguera, Cala Millor und Can Picafort.

 

Das solltet ihr beim Kauf von echten Aloe Vera-Produkten auf der Insel beachten:

• Je höher die Konzentration des reinen Blattgels, desto besser

• Achtet auf Bioqualität

• Wenn ihr Saft kaufen wollt, nehmt sogenannten Direktsaft, der ist wirkstoffreicher als Konzentrat. Normal sind hier Preise um 20 € pro Liter

• Bei guter Qualität steht auf der INCI-Liste (Etikett) die Zutat „Aloe vera“ oder „Aloe Barbadensis“ an erster Stelle. D.h., dass am meisten davon drin ist. Steht dagegen Wasser (Aqua) an erster Stelle, ist mehr Wasser drin. 🌴

Ihr interessiert euch vor allem für After Sun Produkte? Dann schaut mal bei Carolins Artikel hier vorbei!

 

Kleiner Spanischkurs

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services