Ein Spaziergang an der Cala Mesquida

Es gibt so viele wundervolle Strände auf Mallorca und wenn man über die schönsten spricht, fällt häufig der Name Cala Mesquida. Im Nordosten der Insel, nördlich von Cala Ratjada, befindet sich die gleichnamige Ortschaft sowie ein ca. 130 Meter breiter und ca. 300 Meter langer Sandstrand. Im Hintergrund erhebt sich eine beeindruckende Dünenlandschaft, die seit 1991 Teil des Naturschutzgebietes Cala Mesquida / Cala Agulla ist.

Über einen Holzsteg gelangt ihr in ein kleines Waldstück, das zu einem herrlichen Spaziergang einlädt. Die Bäume können auch im Sommer noch Schatten spenden. Dieser Abschnitt ist auch etwas für unerfahrene Wanderer, für die Abenteuerlustigen kommt nach einigen 100 Metern der Anstieg zur Talaia Son Jaumell. Der steile und steinige Weg ist nicht zu unterschätzen, man wird aber mit einer tollen Aussicht belohnt.

Nach einer ausgiebigen Wanderung könnt ihr euch nach der Rückkehr zur Cala Mesquida nun auf dem feinen Sandstrand erholen. Hier gibt es in der Saison Liegen und Sonnenschirme sowie einen Kiosk der Snacks und Drinks verkauft und eine Erste-Hilfe-Station. Es sei noch gesagt, dass die angrenzenden All-In Hotels den Strand in der Hochsaison oft sehr stark „besetzen“ 🙂 Daher ist frühes Kommen ratsam.

 

Noch ein paar Worte zu eurer Sicherheit:

Bitte unterschätzt den Wellengang hier nicht, im Nord-Osten der Insel herrscht oft starker Wind und daher solltet ihr bitte, bitte dringend auf die Flaggen der Lifeguards achten. Die Lifeguards wollen euch hier wirklich nicht ärgern, denn auch wenn mal kein starker Wellengang ist, gibt es hier gefährliche Strömungen!

  • grüne Flagge: ruhige See
  • gelbe Flagge: kein Badeverbot, aber Vorsicht
  • rote Flagge: BADEVERBOT
  • rot-weiße Flagge: Erste-Hilfe wird am Strand angeboten, aber bitte die Zeiten beachten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services